nach oben
QUIZ
 

VERSICHERUNGEN UND FINANZEN

Solange Du noch die Schule besucht hast, brauchtest Du Dir um das Thema Versicherungen und Finanzen keine großen Gedanken zu machen: Du warst über Deine Familie versichert, und viele Kosten haben Deine Eltern übernommen. Jetzt, wo Du auf eigenen Beinen stehst, sieht es anders aus: Ausziehen bedeutet auch, finanziell die Verantwortung für Dein Leben zu übernehmen.

Welche Versicherungen sind wichtig?

Du brauchst Dich nicht gleich gegen sämtliche Risiken im Leben zu versichern. Aber einige Versicherungen sind von Anfang an unverzichtbar.

Notwendige Versicherungen

  • Krankenversicherung
  • Haftpflichtversicherung
  • Berufsunfähigkeitsversicherung

Weitere mögliche Versicherungen

  • Hausratversicherung
  • Rechtsschutzversicherung
  • Lebens-/Rentenversicherung

Versicherungen – sinnvoll oder nicht?

Während Ausbildung oder Studium bist Du in der privaten Haftpflichtversicherung Deiner Eltern mitversichert, sofern sie eine abgeschlossen haben. Falls nicht, solltest Du Dir eine eigene Haftpflichtversicherung zulegen, denn wenn Du zum Beispiel in einen Unfall verwickelt wirst, können die Forderungen des Gegners sehr teuer werden.

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung hilft Dir finanziell, wenn Du wegen eines Unfalls oder einer Krankheit nicht mehr arbeiten kannst – und das kann schneller passieren, als Du glaubst. Je eher Du Dich gegen die Folgen der Berufsunfähigkeit schützt, umso günstiger sind die Tarife, weil Du jetzt noch jung und gesund bist.

Früh mit dem Sparen beginnen

Die Rente scheint Dir als Berufseinsteiger wahrscheinlich noch weit entfernt, aber auch hier kannst Du früh mit dem Sparen beginnen. Auszubildende können einen Riester-Renten-Vertrag abschließen: Du bekommst Zulagen vom Staat und einen Zuschuss als Berufsstarter. Wichtig bei dieser und jeder anderen Art von Altersvorsorge ist es, flexibel zu bleiben. Denn Du weißt ja jetzt noch nicht, wohin Dich Dein Arbeitsleben einmal führen wird. Am besten holst Du Dir in Versicherungs- und Finanzfragen Rat von einem unabhängigen Berater.

Schließe die richtigen Versicherungen ab

© Antonioguillem - Fotolia.com

 

Die wichtigsten Infos zum Thema Krankenversicherung nach dem Ende der Schulausbildung

Wie lange bin ich über meine Eltern krankenversichert?

Kinder sind bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres beim Vater oder bei der Mutter kostenfrei mitversichert. Dies verlängert sich bis zum 23. Lebensjahr, wenn Du nicht anfängst zu arbeiten oder eine Ausbildung beginnst. Wer studiert, eine Schulausbildung oder ein freiwilliges soziales bzw. ökologisches Jahr macht, kann bis zum vollendeten 25. Lebensjahr kostenfrei familienversichert sein.

Wann muss ich mich zum ersten Mal selbst krankenversichern?

Du benötigst Deine erste eigene Krankenversicherung, wenn Du

  • eine Ausbildung mit Ausbildungsvergütung beginnst.
  • studierst und über 25 Jahre bist.
  • 23 Jahre oder älter bist, keine Schul- oder Hochschulausbildung bzw. kein freiwilliges soziales/ökologisches Jahr machst.

Was passiert, wenn ich die Ausbildung abbreche?

Wenn Du bereits einen neuen Ausbildungsplatz hast, bleibt Deine Krankenversicherung bestehen. Bist Du zunächst einmal ohne Beschäftigung, ist eine Wiederaufnahme in die Familienversicherung eines Elternteils möglich, sofern Du noch keine 23 Jahre alt bist. Vater oder Mutter müssen dies bei ihrer Krankenkasse beantragen.

Und nach der Ausbildung?

Wenn Du nach der Ausbildung in einem anderen Betrieb arbeitest, nimmst Du Deine Versicherung mit. Anderenfalls meldest Du Dich bei der Agentur für Arbeit arbeitslos. Wenn Du unter 23 Jahre alt bist, ist eine Wiederaufnahme in die Familienversicherung möglich. Bist Du älter und warst Du in den letzten zwei Jahren mindestens 12 Monate in der Arbeitslosenversicherung versichert (bei einer Ausbildung ist das der Regelfall), dann steht Dir Arbeitslosengeld I zu. Die Beiträge der gesetzlichen Krankenkassen zahlt dann die Agentur für Arbeit.

geschrieben von Sabine Olschner ( 06/2016 )

Das könnte dich interessieren

Die besten Spartipps

Als Auszubildender oder Student steht Dir wahrscheinlich nicht viel Geld zur Verfügung. An welchen Stellen Du wirklich sparen kannst, haben wir für Dich recherchiert. 

Tipps für die erste eigene Wohnung

Lieber WG oder eigene Wohnung? Mit welchen Ausgaben musst Du rechnen? Und viele weitere Antworten findest Du hier.

Das Bachelorstudium

Mit dem Bachelor erlangst Du einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss. Was Du sonst noch wissen musst: Hier erfährst Du es. 

Unterzeichnen, fertig, los

Wir haben Dir die wichtigsten Informationen zum Ausbildungsvertrag zusammengefasst.