nach oben
QUIZ
 

Unterstützung beim erfolgreichen Start ins Berufsleben

25. September 2017

Was möchtest Du einmal werden? Diese Frage kann kaum ein Jugendlicher beantworten, obwohl für viele mit Beginn des neuen Schuljahrs der Berufsstart in greifbare Nähe rückt. Das Förderprogramm Zeig, was Du kannst! der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) unterstützt Schülerinnen und Schüler des Hauptschulzweigs bei der Berufsorientierung und beim erfolgreichen Übergang von der Schule in das Berufsleben.

Der Berufsbildungsbericht 2017 zeigt, dass es für diese Schülerinnen und Schüler nach wie vor Förderbedarf gibt: Über 50% der Jugendlichen mit Hauptschulabschluss schaffen keinen direkten Übergang von der Schule in die Ausbildung. Zeig, was Du kannst! verbessert diese Quote nachweislich, das belegen unter anderem die Übergangszahlen der Standorte Bielefeld und Osnabrück. Die Haupt- und Förderschüler nehmen bereits seit zwei Jahren am Programm teil und wechseln nun in die Ausbildung oder auf die weiterführende Schule. Rund 90 % aller Teilnehmenden haben diesen wichtigen Schritt erfolgreich gemeistert. "Die Werdegänge unserer Geförderten in Bielefeld und Osnabrück zeigen, wie sehr die Jugendlichen von einer kontinuierlichen Förderung profitieren können", sagt Projektleiterin Silke Gerstenberger.

Ab September ist Zeig, was Du kannst! an drei weiteren Standorten aktiv und erreicht so noch mehr Schülerinnen und Schüler. Die Unterstützung der Förderstiftung Hannelore Murmann in der Stiftung der Deutschen Wirtschaft ermöglicht es, Zeig, was Du kannst! an den Standorten Bremen und Kiel umzusetzen. Gemeinsam mit der Globus-Stiftung fördert sie außerdem den Standort Rostock. Damit ist Zeig, was Du kannst! nun deutschlandweit an acht Standorten vertreten und unterstützt rund 180 Jugendliche bei einem erfolgreichen Start ins Berufsleben. Neben Bremen, Kiel und Rostock ist das Förderprogramm in Bielefeld, Ludwigslust-Parchim, Neuruppin, Osnabrück und Schwerin aktiv.

"Zeig, was Du kannst! leistet seit zehn Jahren einen wichtigen Beitrag zur Bildungsgerechtigkeit in Deutschland, indem es Schülerinnen und Schüler mit erschwerten Startvoraussetzungen fördert. Daher freut es uns sehr, dass das Förderprogramm seinen Wirkungsbereich um drei weitere Standorte vergrößert", betont Nicola Keim, Vorsitzende des Kuratoriums der Förderstiftung Hannelore Murmann in der Stiftung der Deutschen Wirtschaft. "Die Globus-Stiftung fördert Projekte, die Jugendlichen den Berufseinstieg erleichtern. Mit der Stiftung der Deutschen Wirtschaft und ihrem Förderprogramm Zeig, was Du kannst! haben wir einen Partner gefunden, der sich wirksam am Übergang Schule-Beruf einsetzt", so Günter Thoma, Geschäftsführer der Globus-Stiftung.

Über Zeig, was Du kannst!

Zeig, was Du kannst! ist ein Förderprogramm der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw), das sich an motivierte Schülerinnen und Schüler des Hauptschulzweigs mit erschwerten Startvoraussetzungen richtet. Es bereitet die Jugendlichen ab dem vorletzten Schuljahr auf den Übergang in die Ausbildung oder auf die weiterführende Schule vor und begleitet sie im ersten Jahr nach diesem Wechsel. Ziel ist es, die Jugendlichen über drei Jahre hinweg so in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen, dass sie ihren Bildungsweg aktiv gestalten können. Hierfür bietet das Programm den Schülerinnen und Schülern eine professionelle und individuelle Berufsorientierung. Zu den Förderinstrumenten gehören ein kontinuierliches Coaching sowie halbjährlich stattfindende Workshops in Unternehmen, sogenannte Future Camps. Das Förderprogramm wird in Kooperation mit der Drosos Stiftung, der Globus-Stiftung, der Klosterkammer Hannover und der Johann Bünting-Stiftung umgesetzt.

Quelle: www.presseportal.de