nach oben
QUIZ
 

DIE BERUFSWAHL UND DIE GUT GEMEINTEN RATSCHLÄGE DER ELTERN

Der Schulabschluss rückt in greifbare Nähe und für Dich beginnt bald ein neuer Lebensabschnitt, der Deine Zukunft maßgeblich beeinflussen wird, denn nun stellt sich die Frage, für welchen Beruf Du Dich entscheidest. In dieser Phase wirst Du mit Deinen Eltern viel diskutieren, denn ihnen liegt es natürlich am Herzen, dass Du die richtige Wahl triffst. Auch wenn Deine Eltern es nur gut meinen, werden Dich viele ihrer Ratschläge richtig nerven.

Damit Du Dich selbstbestimmt für den richtigen Beruf entscheiden kannst und ihnen dennoch das Gefühl vermittelst, in Deine Wahl eingebunden zu sein, haben wir im Folgenden einige Tipps für den richtigen Umgang mit Deinen Eltern zusammengestellt.

Eltern geben Tipps für die berufliche Zukunft

© K.- P. Adler - Fotolia.com

Elternliebe und das Thema Berufswahl

Keine Frage: Deine Eltern kennen Dich seit Deiner Geburt und haben einen guten Eindruck von Deinen Talenten und zudem in ihrem eigenen Job viele Erfahrungen gesammelt. Dies bedeutet jedoch noch lange nicht, dass sie ein Patentrezept für Deine optimale Ausbildungs- und Berufswahl in den Händen halten. Dennoch wollen engagierte Eltern ihren Nachwuchs bei der Berufsorientierung und ihren Vorstellungen von der Zukunft leiten. Denke immer daran, Mama und Papa meinen es gut, auch wenn sie Dich mit vielen ihrer hochtrabenden Ideen auf die Palme bringen. Höre ihnen zu, aber hinterfrage jeden ihrer Vorschläge kritisch.

Die Klassiker unter den gut gemeinten Ratschlägen

Im Zuge der vielen Diskussionen mit Mama und Papa, die um Deine Zukunft und den Beruf kreisen, wirst Du viele Standardsätze hören, die die meisten Deiner Altersgenossen über sich ergehen lassen müssen. Viele der Meinungen, die Deine Eltern von sich geben, basieren auf Erfahrungen, die sie selbst vor Jahrzehnten gemacht haben, als sie in den Beruf einstiegen. Allerdings haben sich die Trends der Arbeitswelt

Die Top 5 Eltern-Sprüche zur Berufswahl

„Lern doch lieber etwas Praktisches." (wahlweise auch: „Lern was Vernünftiges!")

„Als ich so alt war wie Du..."

„Was willst Du damit später mal machen?"

„Mit einem Ingenieurstudium kannst Du nichts falsch machen."

„In einer großen Firma hast Du die besten Chancen."

Gerade klassische Tipps vom Manager-Vater wie "Geh in die Wirtschaft, dort hast Du immer Zukunft" oder "Nur in einer großen Firma hast du Aufstiegschancen" sind überholt und können Schulabsolventen mitunter wahnsinnig machen, vor allem dann, wenn sie bei Aktienoptionen nur Bahnhof verstehen und es ihnen bei der Vorstellung, in einem großen Betrieb in Anzug oder Businesskostüm zu erscheinen, die Nackenhaare aufstellt. Auch die Meinung, ohne Abitur und Studium fände man keinen gut bezahlten Beruf, gilt angesichts der Überzahl an Akademikern bereits seit Jahren als überholt, und gerade Menschen, die über spezialisiertes Fachwissen verfügen, sind heute gefragter denn je.

Finde gute Argumente

Wichtig ist, dass Du allen Ratschlägen keine Trotzreaktionen, sondern fundierte, gut recherchierte Argumente entgegenhältst und damit eine respektvolle Gesprächsatmosphäre schaffst. Lass Dich im Zuge von Berufsorientierungswochen für Schüler umfassend beraten, bevor Du Dich auf Diskussionen mit Mama und Papa einlässt. Nur wenn Du Deinen Eltern Deine Interessen und Vorstellungen von der Zukunft vernünftig und ausführlich darlegst, können sie sinnvolle Vorschläge bringen und Dich umfassend beraten.

Wenn Du Dir nicht sicher bist, welchen Ausbildungsweg Du einschlagen sollst, lass Dich keinesfalls zu einer Übergangslösung à la "Fang halt mal dies oder das an" überreden, sondern nimm eine Auszeit, um Dich mit Deinen Wünschen für die Zukunft intensiv auseinanderzusetzen. Vielen Schulabsolventen hilft es, ein Jahr als Au-Pair im Ausland – und damit weit weg von den Eltern – zu verbringen, um mehr über ihre Talente zu erfahren und später wirklich den richtigen Beruf zu wählen.

09/2015

Das könnte dich interessieren

Ausbildung bei der Polizei

Du möchtest Polizist oder Polizistin werden? Hier erfährst Du mehr zum Bewerbungsprozess, Ausbildungsinhalten und Gehalt.

Außergewöhnliche Jobs vorgestellt

Wir stellen Dir Alternativen zu den klassischen (Neben-)Jobs vor, mit denen Du gutes Geld verdienen kannst. 

Schüler berichten von ihren Plänen

Schüler verraten Dir, wo sie sich informiert haben und geben Dir Tipps und Anreize für Deine Karriereplanung.

Rat vom Experten

Der Berufsberater gibt Tipps zur Berufsorientierung.