nach oben
QUIZ
 

DUALES STUDIUM – WAS VERBIRGT SICH DAHINTER?

Ein duales Studium kombiniert das wissenschaftliche Studium an einer Hochschule oder Berufsakademie mit der betrieblichen Ausbildung in Unternehmen, Einrichtungen oder Praxen. Auf diese Weise können wissenschaftliche Grundlagen vermittelt werden und zeitnah in der Praxis umgesetzt werden. Folglich ist man Student und Auszubildender zugleich und erhält nach Abschluss der Berufsausbildung gleich zwei berufsqualifizierende Abschlüsse.

Duales Studium: Student und Azubi zugleich

© Marco2811 - Fotolia.com

Die Kombination von Theorie und Praxis ist somit der Grundstein des dualen Studiums und unterscheidet es damit auch vom allgemeinen Hochschul- und Fachhochschulstudium. Der Aufbau und Ablauf der unterschiedlichen dualen Studienkonzepte variiert allerdings von Bundesland zu Bundesland und in den einzelnen Bildungseinrichtungen. Am meisten verbreitet ist ein 3-monatiger Wechsel von Theorie- und Praxisphasen. Der Studienverlauf kann zwischen 6 und 10 Semestern schwanken.

Ist dual studieren in?

Nach Angaben des „trendence Schülerbarometers“ ist das duale Studium im Vergleich zur allgemeinen Berufsausbildung oder zum Universitäts- und Hochschulstudium noch nicht so verbreitet. Nur 16,6 Prozent der befragten Schüler und Schulabgänger entscheiden sich nach der Schule für diese Ausbildungsform. Allerdings wird das duale Studium von Jahr zu Jahr beliebter: 2006 wollten lediglich 6 Prozent der in der trendence-Studie befragten Schüler dual studieren, 2008 waren es 10 Prozent und 2012 sogar schon knapp 13 Prozent.

Volle Finanzierung

Ein weiterer Unterschied zum allgemeinen Studium ist die Finanzierung, denn die übernimmt der Ausbildungsbetrieb. Dazu gehören neben den Studiengebühren alle anfallenden Studienkosten und eine zusätzliche Ausbildungsvergütung. Je nach Ausbildungsgang kann diese zwischen 300 und 1.500 Euro betragen. Die Vergütungshöhe variiert stark zwischen den Branchen, Regionen und je nach Ausbildungsgang. Die durchschnittliche Ausbildungsvergütung liegt laut BIBB bei 854 Euro pro Monat.

Duales Studium

© contrastwerkstatt - Fotolia.com

Entscheide Dich für ein Modell!

Wenn Du einen passenden Studiengang für Dich gefunden und die Fachhochschul- bzw. Hochschulreife erlangt hast, kannst Du zwischen zwei Modellen von dualen Studiengängen unterscheiden: Der ausbildungs- und der praxisintegrierende duale Studiengang.

Das Modell, das ein Studium mit einer betrieblichen Ausbildung kombiniert, wird als ausbildungsintegrierender dualer Studiengang bezeichnet. Dabei werden die Studienphasen und die Berufsausbildung sowohl zeitlich als auch inhaltlich miteinander verzahnt. Abschließend erhält der Student zum einen seinen Studienabschluss (in der Regel ein Bachelor) und zum anderen einen anerkannten betrieblichen Abschluss von der Industrie- und Handelskammer oder der Handwerkskammer.

Daneben gibt es das praxisintegrierende duale Studium. Dieses beinhaltet neben dem Studium nur längere Praxisphasen, eine berufliche Teilzeittätigkeit oder ein Praktikum in einem Unternehmen. Voraussetzung für eine Immatrikulation ist eine vertragliche Bindung an ein Unternehmen, häufig in Form eines Arbeitsvertrags.

Nicht jeder kann dual studieren

Duale Studiengänge gibt es leider nicht für jede Fachrichtung. Hauptsächlich werden duale Studiengänge in Wirtschaftswissenschaften und technischen Fächern wie Informatik und Maschinenbau angeboten. In künstlerischen Studiengängen und in den Geisteswissenschaften sind dagegen bisher noch keine dualen Studiengänge vorgesehen. Die Studienangebote werden jedoch ständig erweitert, deshalb lohnt sich immer auch eine Recherche im Internet nach dualen Studiengängen in anderen Fachrichtungen.

07/2017

Das könnte dich interessieren

Ausbildung im Handel

An dieser Stelle präsentieren wir Dir die Handelsbranche mit all ihren Facetten.

Ausbildung im Bereich Banken und Versicherungen

Wir geben Dir einen Einblick in das Berufsfeld Banken und Versicherungen. Erfahre hier, wer die Top-Arbeitgeber sind und welche Voraussetzungen Du mitbringen solltest. 

Unterzeichnen, fertig, los

Wir haben Dir die wichtigsten Informationen zum Ausbildungsvertrag zusammengefasst. 

Was verdienst Du als Azubi?

Wir haben die aktuellen Ausbildungsgehälter für Dich zusammengestellt. 

 

Top-Hochschulen stellen sich vor

FOM ist Hochschule des Monats

Lerne die Hochschule des Monats kennen und erfahre mehr über das Studium an der FOM!
Hochschule FOM Hochschule