nach oben
QUIZ
 

DAS PRO UND CONTRA EINES DUALEN STUDIUMS

 

Für viele Schulabgänger stellt sich die Frage, ob sie lieber studieren oder besser eine Ausbildung absolvieren sollen. Gerade nach Ende der Schulzeit haben etliche Schüler trotz guter Abi-Noten keine Lust, die Schulbank mit dem Hörsaal zu tauschen und auch weiterhin ausschließlich Theorie zu pauken. Stattdessen versuchen sie ihr Glück als Azubi, um sich später über die schlechteren Aufstiegschancen und Gehaltsaussichten zu ärgern.

Eine gute Alternative bietet ein duales Studium, das die Elemente der klassischen Hochschule und der Ausbildung miteinander verknüpft. Hier kannst Du Dich über die Vor- und Nachteile eines dualen Studiums informieren:

 

VorteileNachteile
Enorme PraxisnäheDie Abwechslung von Praxis- und Theoriephasen ermöglicht es Dir, bereits während des Studiums ausgiebig Berufserfahrung zu sammeln und das fachwissenschaftliche Wissen aus dem Studium direkt umzusetzen. Außerdem baust Du Deine Qualifikationen wie Teamfähigkeit, Umgang mit Kunden, Organisation und praktisches Denken aus, übernimmst schon früh Verantwortung und erfährst direkt, wie Deine späteren Aufgabenbereiche aussehen. So bekommst Du auch keinen Praxisschock beim späteren Berufseinstieg.Durch den hohen Praxisanteil ist eine Vertiefung der wissenschaftlichen Inhalte im dualen Studium nur ansatzweise umsetzbar. Auch auf das Thema Forschung wird kaum eingegangen, sodass der mögliche Wunsch nach einer wissenschaftlichen Laufbahn als Dozent oder Professor nur schwer anschließend zu erfüllen ist.
Verkürzte StudiendauerEin duales Studium ist auf 3 bis 5 Jahre angelegt. Im Vergleich zum herkömmlichen Hochschulstudium erwirbst Du so in kürzester Zeit gleichzeitig einen Berufs- und Hochschulabschluss.Das duale Studium verläuft nach einem sehr straffen Zeitplan, ist sehr arbeitsintensiv und verlangt deshalb von Dir einen hohen Einsatz im Studium und Unternehmen. Die Semesterferien fallen für Dich sogar ganz weg, sodass Dir nur die Urlaubstage im Betrieb - meist zwischen 25 und 30 Tagen pro Jahr - bleiben. Gleichzeitig musst Du parallel zum Vollzeitjob im Betrieb zahlreiche Klausuren und Hausarbeiten schreiben und vorbereiten. Das erfordert viel Eigenständigkeit, Selbstdisziplin und Durchhaltevermögen auf Grund der Doppelbelastung.
Optimale StudienbedingungenIm dualen Studium kannst Du häufig von kleinen Studiengruppen und Lehrveranstaltungen profitieren - ganz im Gegenteil zum üblichen Hochschulstudium, in dem überfüllte Vorlesungen und Seminare keine Seltenheit sind. Die dualen Hochschulen bzw. Berufsakademien sorgen für eine gute Ausstattung sowie für ein ausgeglichenes Verhältnis von Studierenden und Professoren - folglich wirst Du sehr intensiv betreut. Außerdem erwartet Dich ein zeitlich und organisatorisch gut strukturierter Studienverlauf.Duale Studiengänge werden nur für bestimmte Fachrichtungen angeboten und die Zahl der Studien- und Ausbildungsplätze ist noch recht begrenzt. Die Konkurrenz im Bewerbungsverfahren ist deshalb umso höher und kann Dir den Einstieg erschweren.
Finanzielle AbsicherungMit dem Start Deines dualen Studiums verdienst Du von Anfang an Dein eigenes Geld. In der Regel wird Dir Dein monatliches Gehalt durchgehend während des gesamten Studiums gezahlt, also auch während der Studienphasen, sodass Du schon früh auf eigenen Beinen stehen kannst.Als Gegenzug für die finanzielle Unterstützung werden hohe Leistungserwartungen an Dich gestellt und Dein Arbeitgeber setzt Deine Bereitschaft, nach dem Abschluss im Unternehmen tätig zu werden, oft voraus. Deshalb ist es umso wichtiger, dass Du Dich vorab ausführlich über das Unternehmen, die Branche und Deine zukünftigen Aufgabengebiete informierst, um einen Studienabbruch und die daraus resultierenden Konsequenzen zu verhindern. Denn in diesem Fall wird Dein Arbeitgeber voraussichtlich die bisher gezahlten Studienleistungen zurückfordern. Auch wenn Du Dich gegen die vertraglich vereinbarte Übernahme entscheidest, kannst Du davon ausgehen, einen Teil der Finanzierung zurückzahlen zu müssen. 
Gute Arbeitsmarkt- und KarrierechancenDie Jobsuche nach dem Studienabschluss entfällt in den meisten Fällen, da in der Regel eine Übernahme im Anschluss vertraglich zugesichert wird. Im besten Fall konntest Du zudem in den letzten Jahren Deine Fähigkeiten unter Beweis stellen, Arbeitsabläufe kennenlernen und bist damit eine wertvolle Arbeitskraft - ohne zusätzliche Einarbeitungsphase - geworden. Mit Deinen erworbenen Abschlüssen, der umfangreichen Praxiserfahrung und einem beruflichen Netzwerk stehen Dir zudem alle Karrierewege offen.Die vereinbarte Übernahme ins Unternehmen kann aber auch eine Umorientierung während des Studiums oder einen Wechsel zu einem anderen Unternehmen erschweren. Du musst Dich direkt zu Beginn Deines Studiums festlegen und an den Arbeitgeber binden. Es gibt keine Möglichkeiten für Dich andere Gebiete und Firmen durch Praktika kennenzulernen, so wie es beim Hochschulstudium in den Semesterferien oder bei Auslandssemestern der Fall wäre.

 

Fazit

Ob ein duales Studium mehr Vor- oder Nachteile im Vergleich zu einem üblichen Hochschulstudium mit sich bringt, lässt sich nicht pauschal sagen, sondern muss von jedem individuell beurteilt werden. Anhand dieser Gegenüberstellung kannst Du allerdings für Dich abwägen, welche Punkte für Dich und Deine Entscheidung ausschlaggebend sind.

 

 

08/2016

Das könnte dich interessieren

Was ist ein Duales Studium?

Das duale Studium verbindet die Theorie und Praxis in einem Ausbildungsprogramm. Ist dies auch der Grund für die Wahl eines dualen Studiengangs für Schulabgänger? Welche Fachrichtungen können dual studiert werden? Informiere Dich hier.

Ausbildung im Handel

An dieser Stelle präsentieren wir Dir die Handelsbranche mit all ihren Facetten.

Ausbildung im Bereich Banken und Versicherungen

Wir geben Dir einen Einblick in das Berufsfeld Banken und Versicherungen. Erfahre hier, wer die Top-Arbeitgeber sind und welche Voraussetzungen Du mitbringen solltest. 

Unterzeichnen, fertig, los

Wir haben Dir die wichtigsten Informationen zum Ausbildungsvertrag zusammengefasst. 

 

Top-Hochschulen stellen sich vor

WHU ist Hochschule des Monats

Lerne die Hochschule des Monats kennen und erfahre mehr über das Studium an der WHU!
Hochschule WHU – Otto Beisheim School of Management