nach oben
QUIZ
 

WARUM ES SICH LOHNT, WEIT WEG VON ZU HAUSE ZU STUDIEREN

„Du möchtest also hier nur Deinen Zweitwohnsitz beantragen?“, fragt die Dame im Münchner Bürgeramt. Als Du nickst, wirft sie einen Blick auf Deinen Personalausweis, der ihr eine Hamburger Postleitzahl signalisiert: „Das können wir nicht machen!“

So geht es vielen Studentinnen und Studenten, die sich dazu entschließen, weit weg von zu Hause zu studieren. Dein Erstwohnsitz muss nämlich an dem Ort beantragt sein, an dem Dein Lebensmittelpunkt ist. Für Dich als Student ist das nun mal die Stadt, in der Du studieren wirst.

WICHTIG

  • Wer in eine neue Stadt zieht, muss sich i.d.R. innerhalb von zwei Wochen bei der für den neuen Wohnort zuständigen Meldebehörde anmelden.
  • Je nach Standort des Zweitwohnsitzes kann eine Zweitwohnsitzsteuer fällig werden. Ob und in welcher Höhe variiert dabei je nach Stadt.

Das Leben muss man ausprobieren

Aber warum solltest Du Dich überhaupt für ein Studium entscheiden, dass Du hunderte von Kilometern weit weg von zu Hause beginnst? Wieso nicht alle Vorzüge des Elternhauses genießen: Bekocht werden, die Freunde wohnen um die Ecke und keine zusätzlichen Mietkosten?

Nun, sicherlich ist es nicht so, dass Du eines Morgens aufwachst und weißt, wie das Leben funktioniert: Welche Versicherungen Du brauchst, wie man sparsam Lebensmittel einkauft, wie viel Waschmittel man für den Feinwaschgang benötigt und wie man einen Dübel in die Wand bekommt. Nein, das Leben muss man lernen und ausprobieren. Dazu gehört selbstverständlich auch, dass Du Fehler machst für die ausschließlich Du verantwortlich bist, aus denen Du aber gleichzeitig lernen kannst.

Wahl des richtigen Studienorts

© Syda Productions - Fotolia.com

Das Studium – ein neuer Lebensabschnitt mit neuen Freunden

Mit Sicherheit erlebst Du zu Beginn Deines Studiums in einer anderen Ecke Deutschlands einen innerdeutschen Kulturschock. Dieser bietet Dir jedoch immer Stoff für eine Unterhaltung und ist somit ein optimaler Nährboden für neue Freundschaften.

Freundschaften am Studienort sind auf jeden Fall anders als die, die man in der Schule geknüpft hat. Ihr „Praxisanteil“ ist einfach höher – man fährt sich gegenseitig zum Flughafen, streicht Wände, installiert Telefonanschlüsse und kocht zusammen. Freunde weit weg von zu Hause sind Dein Familienersatz – das einzige Sicherheitsnetzwerk am Studienort. Um erste Kontakte in der neuen Umgebung zu knüpfen, ist es auch hilfreich in eine WG zu ziehen.

Das Studium ist ein Neuanfang, ein neuer Lebensabschnitt nach dem Abitur. Nutze deshalb die Chance dieses Neuanfangs und ziehe in eine andere Stadt. Nach Deinem Studium kannst Du immer noch zurück in Deine Heimat kehren, bist dann aber sicher erwachsener, selbständiger und v. a. unabhängiger.

TIPP

Beim Umzug an einen neuen Studienort gibt es in vielen Universitätsstädten ein Begrüßungsgeld für Studenten, die ihren Hauptwohnsitz am Studienort anmelden. Informiere Dich am besten gleich in Deiner neuen Stadt.

08/2016

Das könnte dich interessieren

Das Bachelorstudium

Mit dem Bachelor erlangst Du einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss. Was Du sonst noch wissen musst: Hier erfährst Du es. 

Die besten Spartipps

Als Auszubildender oder Student steht Dir wahrscheinlich nicht viel Geld zur Verfügung. An welchen Stellen Du wirklich sparen kannst, haben wir für Dich recherchiert. 

Versicherungen und Co.

Versicherungen sind für viele ein leidiges Thema. Wir verschaffen Dir einen Überblick, welche wirklich nötig sind. 

Tipps für die erste eigene Wohnung

Lieber WG oder eigene Wohnung? Mit welchen Ausgaben musst Du rechnen? Und viele weitere Antworten findest Du hier.

 

Top-Hochschulen stellen sich vor

WHU ist Hochschule des Monats

Lerne die Hochschule des Monats kennen und erfahre mehr über das Studium an der WHU!
Hochschule WHU – Otto Beisheim School of Management