nach oben
QUIZ
 

10 TIPPS FÜR DEN PERFEKTEN START INS STUDIUM

Die erste Zeit an der Hochschule ist für Studienanfänger eine große Herausforderung, denn das universitäre System erscheint jedem Erstsemester zunächst äußerst verwirrend. Der Unialltag unterscheidet sich stark vom Schulleben und verlangt sowohl im persönlichen Verhalten als auch in der professionellen Einstellung einige grundlegende Veränderungen.

Die folgenden 10 Tipps für die ersten Tage an der Uni sollen Dir helfen, Dich als Erstsemester im Studium schnell zurechtzufinden und damit den Grundstein für eine erfolgreiche Hochschulausbildung zu legen.

Studienstart ganz leicht

© katatonia - Fotolia.com

1. Gewissenhafte Vorbereitung auf das Studium

Du kannst bereits im Vorfeld einiges tun, um Dich mit dem Unialltag vertraut zu machen. Der erste wichtige Schritt ist die Recherche auf der Homepage Deiner Fakultät, um ein Gefühl für die Thematik und den Ablauf Deines Studiums zu entwickeln. Schau Dir das Vorlesungsverzeichnis genau an und überlege Dir, welche Themenschwerpunkte Dich besonders interessieren. Damit vermittelst Du bereits einen engagierten Eindruck, wenn Du in den ersten Tagen an Mitarbeiter der Universität herantrittst, um weitere Informationen und Tipps zu erhalten.

2. Besuche möglichst viele Einführungsveranstaltungen

Dass der Unialltag für Erstsemester zunächst beängstigend und verwirrend sein kann, ist allgemein bekannt. Daher werden für Studienanfänger unterschiedliche Veranstaltungen angeboten, um sie mit der Organisation und Struktur der Uni vertraut zu machen und ihnen den Einstieg ins Studium mit wertvollen Tipps zu erleichtern. Besuche möglichst viele Anfängertutorien, um einen Überblick zu erhalten, welche sozialen, fachlichen und organisatorischen Kompetenzen Du Dir für das Studium aneignen musst.

3. Knüpfe Kontakte

In den ersten Tagen geht es Dir wie allen Studienanfängern: Du verirrst Dich ständig auf der Suche nach den Hörsälen, verstehst die in den Vorlesungen erwähnten Fachbegriffe nicht und bist im Umgang mit Universitätsprofessoren unerfahren. In der Schule warst Du gewohnt, dass Dich jeder kennt. Der Unialltag hingegen ist von Anonymität gekennzeichnet, die für Erstsemester anfangs oft gewöhnungsbedürftig ist. Daher ist es wichtig, dass Du bereits in den ersten Vorlesungen und Seminaren freundlich und zugänglich auftrittst, um schnell neue Kontakte knüpfen zu können. In freundschaftlichem Umgang mit Studienkollegen wirst Du Dich als Erstsemester im Studium wesentlich schneller einleben.

4. Profitiere von Studierendenvertretungen

Nimm auch an Infoveranstaltungen teil, die von Studenten aus höheren Semestern abgehalten werden. Diese zeigen den Anfängern in kleinen Gruppen die Räumlichkeiten, geben praktische Tipps für die richtige Studienplanung und teilen ihre persönlichen Erfahrungen. Diese Treffen bieten zudem eine zusätzliche Möglichkeit, andere Erstsemester in entspannter Atmosphäre kennenzulernen.

5. Das richtige Verhalten in der Bibliothek

Viele Studenten nutzen die Bibliothek, um dem hektischen Unialltag zu entfliehen und an einem ruhigen Ort lernen zu können. Wer hier laut spricht oder gar telefoniert, hinterlässt einen äußerst schlechten Eindruck. Mach Dich daher gleich in den ersten Tagen mit den Verhaltensregeln der Bibliothek vertraut.

6. Der richtige Umgang mit Lehrpersonal

Das Verhältnis zwischen Schülern und Lehrern unterscheidet sich stark von jenem zwischen Studenten und Professoren. Erstsemester zeigen sich oft unbeholfen im Umgang mit Lehrpersonal, da sie die persönliche Atmosphäre der Schule gewohnt sind. Tritt an Professoren nur mit konkreten Anliegen heran und wahre dabei stets eine respektvolle Distanz. Wenn es um organisatorische oder fachliche Unklarheiten geht, wende Dich an Tutoren und Assistenzprofessoren, denn diese stehen für alltägliche Fragen zur Verfügung.

Professor im Hörsaal

© Kzenon - Fotolia.com

7. Zeige Durchhaltevermögen

Lass Dich in der ersten Zeit von komplizierten Fachausdrücken und endlosen Skripten nicht aus der Fassung bringen oder gar dazu verleiten, Deine Studienwahl anzuzweifeln. Um im Studium erfolgreich zu sein, musst Du eine gewisse Frustrationstoleranz entwickeln.

8. Die besten Lernstrategien

Du wirst von vielen Mitmenschen Tipps erhalten, welche Lernstrategien Du für das Studium entwickeln solltest. Lernfähigkeiten sind individuell verschieden, wichtig ist jedoch, stets langfristig zu planen. Teile den Stoff gut ein und halte Dich konsequent an einen Lernplan. Schließe Dich mit Kommilitonen zusammen, um alle Zusammenhänge zu verstehen und den Stoff vor der Prüfung gegenseitig abzufragen. Wende Dich an ältere Semester, um Dir Tipps für das effiziente Erlernen komplizierter Fachgebiete zu holen.

9. Tipps im Umgang mit Fachliteratur

Wenn Du erstmals mit der Lektüre wissenschaftlicher Publikationen konfrontiert bist, wirst Du Dich sicher überfordert fühlen. Es ist kontraproduktiv, Dich als Studienanfänger durch komplizierte Fachliteratur zu quälen. Lege Dir in der ersten Zeit umfassende und gleichzeitig verständlich geschriebene Bücher zu, um Dir ein solides Grundwissen anzueignen. Mit wachsender Erfahrung im Unialltag wirst Du immer mehr Fachbegriffe und Fremdwörter verstehen und Dich auch mit herausfordernder Literatur auseinandersetzen können.

10. Erfolgsfalle Freiheit

Das Studium ist im Gegensatz zur Schulzeit von großer Freiheit geprägt. Lass Dich als Erstsemester von dem vermeintlich lockeren Unialltag jedoch nicht dazu verleiten, Ziele nach hinten zu schieben und Dich nur ins Partyleben zu stürzen. Gerade weil es Dir grundsätzlich frei steht, ob Du Vorlesungen besuchst und welche Prüfungstermine Du wahrnimmst, musst Du Selbstdisziplin und ein gutes Eigenmanagement entwickeln. Die erste Zeit an der Hochschule ist mit vielen neuen und aufregenden Erfahrungen verbunden.

Wenn Du die hier genannten Tipps beherzigst, wirst Du Dich an den Unialltag schnell gewöhnen, neue Freundschaften schließen und die von Dir erwarteten Leistungen auf zufriedenstellende Art erbringen.

08/2016

Das könnte dich interessieren

Das Bachelorstudium

Mit dem Bachelor erlangst Du einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss. Was Du sonst noch wissen musst: Hier erfährst Du es. 

Die besten Spartipps

Als Auszubildender oder Student steht Dir wahrscheinlich nicht viel Geld zur Verfügung. An welchen Stellen Du wirklich sparen kannst, haben wir für Dich recherchiert. 

Versicherungen und Co.

Versicherungen sind für viele ein leidiges Thema. Wir verschaffen Dir einen Überblick, welche wirklich nötig sind. 

Tipps für die erste eigene Wohnung

Lieber WG oder eigene Wohnung? Mit welchen Ausgaben musst Du rechnen? Und viele weitere Antworten findest Du hier.

 

Top-Hochschulen stellen sich vor

FOM ist Hochschule des Monats

Lerne die Hochschule des Monats kennen und erfahre mehr über das Studium an der FOM!
Hochschule FOM Hochschule